Saartal

Kernraum der Saarländischen Industrieregion an der Großschifffahrtsstraße Saar

Der Gebietsausschnitt umfasst den zentralen Teil des Saarländischen Verdichtungsraumes, der sich als schmales Band im Saartal von der französischen Grenze bei Sarreguemines bzw. der Staustufe Güdingen im Südosten bis zur Staustufe Rehlingen unterhalb der Industriestadt Dillingen erstreckt.

Er ist gekennzeichnet durch den Wandel des durch Steinkohlebergbau und Stahlgewinnung geprägten Industriereviers zur Dienstleistungsregion mit industriellen Schwerpunkten im Metall-, KFZ- und Elektrobereich.

Die Saar wurde in den 1980er Jahren zur Großschifffahrtsstraße ausgebaut und trägt in ihren Sedimenten die Altlasten der Montan- und Schwerindustrie.

Probenahmeflächen

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1991 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen