Weiterführende Links

Schnelles Auffinden von UPB-Partnern, anderen Probenbanken und Behörden.

Behörden

Bundesamt für Naturschutz (BfN)

Das Bundesamt für Naturschutz ist die zentrale wissenschaftliche Behörde des Bundes für den nationalen und internationalen Naturschutz. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums (BMU) und nimmt wichtige Aufgaben im Vollzug des internationalen Artenschutzes, des Meeresnaturschutzes, des Antarktis-Abkommens und des Gentechnikgesetzes wahr.
http://www.bfn.de/

UPB-Partner

Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG): Referat G4: Radiologie und Gewässermonitoring

Seit 2016 bearbeitet die BfG im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Umwelt: Probenahme Schwebstoffe, Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP), Dokumentation und Auswertung.
http://www.bafg.de/DE/08_Ref/G4/G4_node.htm

Behörden

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ist innerhalb der Bundesregierung für die Umweltpolitik des Bundes verantwortlich.
http://www.bmub.bund.de/

UPB-Partner

Eurofins GfA Lab Service GmbH

Die Eurofins GfA Lab Service GmbH bearbeitet im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Umwelt: Analyse von CKW und PAK (Erstcharakterisierung gemäß Konzeption), Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP) für CKW und PAK, Dokumentation und Auswertung der Analysedaten.
http://www.eurofins.de/lebensmittel/labore/eurofins-gfa-lab-service.aspx

Behörden

Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist die Behörde der Europäischen Union für die Risikobewertung in den Bereichen Lebens- und Futtermittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz, Ernährung sowie Pflanzenschutz und Pflanzengesundheit im Zusammenhang mit der Lebensmittelkette.
https://www.efsa.europa.eu/de

Behörden

Europäische Chemikalienagentur (ECHA)


http://echa.europa.eu/de/web/guest/home

Behörden

Europäische Umweltagentur (EEA)


http://www.eea.europa.eu/de

UPB-Partner

Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

Seit Januar 2012 bearbeitet das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Humanproben: Probenahme, Anamnese, Betrieb des Probenlagers, Analyse von klinisch-chemischen Parametern, Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP), Dokumentation, Auswertung und Bewertung der Analysedaten von Humanproben.
http://www.ibmt.fraunhofer.de/de/ibmt-kernkompetenzen/ibmt-medizinische-biotechnologie/ibmt-bioprozesse-bioanalytik/ibmt-umweltprobenbank-humanproben.html

UPB-Partner

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME bearbeitet im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Umwelt: Probenahme Boden,  Probenaufarbeitung und Probenlagerung,  Analyse der Elemente/anorganische Spezies (Erstcharakterisierung gemäß Konzeption),  Ausarbeitung/Aktualisierung von SOPs für Elemente/anorganische Spezies, Boden, Transport und Lagerung sowie Dokumentation, Auswertung und Bewertung der Analysedaten.
https://www.ime.fraunhofer.de/de/Forschungsbereiche/geschaeftsfelder_AE_BR/Geschaeftsfelder_AE/Stoffbezogenes_Monitoring_und_Umweltqualitaetsbewertung/Umweltprobenbank.html

UPB-Partner

Freie Universität Berlin (FU Berlin): Fachbereich Geowissenschaften

Von 2005 bis 2015 bearbeitete die FU Berlin im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Umwelt: Probenahme Schwebstoffe, Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP), Dokumentation und Auswertung.
http://www.geo.fu-berlin.de/

Behörden

Gemeinsamer zentraler Stoffdatenpool von Bund und Ländern (GSBL)

Der GSBL stellt einen weit gefächerten Merkmalskatalog zu chemischen Stoffen zur Verfügung. Für diese Stoffe sind neben umfangreichen Messdaten zu physikalisch- chemischen, ökotoxikologischen und toxikologischen Parametern und ihrem Vorkommen in der Umwelt auch Informationen enthalten, die für die Belange des Umwelt-, Verbraucher-, Katastrophen- und Arbeitsschutzes von unmittelbarer Bedeutung sind.
http://www.gsbl.de

UPB-Partner

IPASUM - Institut und Poliklinik für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Seit 2012 bearbeitet das IPASUM im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Humanproben: Probenaufarbeitung, Analyse von Humanproben (Erstcharakterisierung gemäß Konzeption) sowie Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP).
http://www.arbeitsmedizin.uni-erlangen.de/index.php

Andere Probenbanken

IESB International Environmental Specimen Bank Group

Die internationale Gruppe der Umweltprobenbanken (IESB) fördert die weltweite Entwicklung von Methoden und Strategien für Umweltprobenbanken. Die IESB treibt die Vernetzung der bestehenden Umweltprobenbanken voran und unterstützt die Planung und den Aufbau neuer Umweltprobenbanken.
http://www.inter-esb.org

Behörden

Network of reference laboratories, research centres and related organisations for monitoring of emerging environmental substances (NORMAN)


http://www.norman-network.org/

UPB-Partner

Universität Trier FB VI – Biogeographie Trier

Die Universität Trier bearbeitet im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Umwelt: Probenahme (terrestrische, limnische und marine Biota), biometrische Charakterisierung der Proben, Auswahl und Beschreibung der Probenahmegebiete, Gebietsausschnitte und Probenahmeflächen, Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP) für die Probenahme sowie Dokumentation, Auswertung und Bewertung der biometrischen Daten.
http://www.uni-trier.de/index.php?id=27674&L=0

UPB-Partner

Universitätsklinikum Münster (UKM) Umweltprobenbank des Bundes - Teilbank Humanproben und Datenbank

Von 1980 bis 2011 bearbeitete das UKM im Auftrag des Umweltbundesamtes folgende Aufgaben im Bereich Humanproben: Probenahme, Anamnese, Probenaufarbeitung und Probenlagerung, Analyse von Humanproben (Erstcharakterisierung gemäß Konzeption), Ausarbeitung/Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen (SOP), Dokumentation, Auswertung und Bewertung der Analysedaten von Humanproben sowie Betrieb des Informationssystems der Umweltprobenbank.
http://campus.uni-muenster.de/organisation.html