Probenarten

Die Probenarten ermöglichen die Erfassung räumlicher und zeitlicher Belastungen und bieten Informationen über die Gesamtsituation in den unterschiedlichen Probenahmegebieten.

Sie sind ausreichend verfügbar und besitzen eine Indikatorfunktion für die unterschiedlichen Stufen der Nahrungskette und Schadstoffklassen.

Limnische Proben Schwebstoffe und tierische Proben aus Flüssen und Seen.
Marine Proben Proben von Meerestieren, Meerespflanzen und Seevögeln.
Terrestrische Proben Proben an Land lebender Tiere und an Land wachsender Pflanzen.
Humanproben Körperflüssigkeiten und Haare vom Menschen.