Coronen

COR; Hexabenzobenzol; Formel: C24H12; CAS-Nummer: 191-07-1
Struktur von Coronen
Quelle: PubChem
Identifier: CID 9115
URL: https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/9115#section=2D-Structure

Polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff mit sieben verbundenen Sechserringen

Coronen findet sich natürlich in Steinkohleteer und in dem Mineral Karpathit. Außerdem ist es ein Produkt unvollständiger Verbrennungen.

In der Atmosphäre liegt es partikelgebunden vor und gelangt durch Nass- und Trockendeposition in Böden und Gewässer.

Coronen ist mutagen. Aufgrund fehlender Daten kann die Kanzerogenität nicht bewertet werden.

Probenarten

Probenahmegebiete

Untersuchungszeitraum

1985 - 2019

Weiterführende Informationen

Verweise auf externe Informationen und gesetzliche Regelungen