Scheyern

Landschaftsausschnitt in einer intensiv genutzten Agrarlandschaft

Der Gebietsausschnitt Scheyern orientiert sich am Wassereinzugsgebiet des Schnatterbaches und repräsentiert einen Landschaftsausschnitt mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung.

Naturräumlich ist der Gebietsausschnitt dem Pfaffenhofener Hügelland zuzuordnen, das den südwestlichsten Ausläufer der stark landwirtschaftlich geprägten und für ihren Hopfen bekannten Hallertau bildet.

Im östlichen Teil dieses Wassereinzugsgebietes befinden sich die Untersuchungsflächen des Forschungsverbundes Agrarökosysteme München (FAM). Die langjährigen Messreihen der FAM vor allem bezüglich Klima und Witterung sind eine wichtige Informationsgrundlage über den Gebietsausschnitt, die durch die Auswahl dieses Wassereinzugsgebietes genutzt werden kann. Der Gebietsausschnitt hat eine Fläche von 10,5 km2.

Probenahmeflächen

Probenarten

  • Bedeutender Primärproduzent in vielen naturnahen und anthropogen beeinflussten Ökosystemen.
  • Dominierender Laubbaum in Mitteleuropa mit Vorkommen auf fast allen Böden sowie bis in über 1100 m Höhe.
  • Wichtigste Tiergruppe aller Bodenorganismen.
  • Der Boden ist Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenlebewesen. In ihm laufen Umbau- und Abbauprozesse von Stoffen ab und er kann diese filtern, anreichern, aber auch wieder frei setzen.

Analyte

Untersuchungszeitraum

2000 - 2019