Unterhalb Saalemündung

Gebietsauschnitt zur Dokumentation der Belastung der Elbe durch Saale und Mulde

Der Gebietsausschnitt liegt im Gewässerabschnitt Mittelelbe. Der Fluss fließt in nordwestliche Richtung. Das Flussbett weist ein geringes Gefälle auf. Das Fließgewässer hat den Charakter eines Tieflandflusses mit im mitteleuropäischen Vergleich weitläufigen Auen. Es weist temporär und permanent angebundene Nebengewässer auf.

Aufgrund fehlender Querverbauungen hat die Elbe hier einen weitgehend ungestörten Abfluss im Längsverlauf. Ihr ursprünglicher Zustand ist aber aufgrund von durchgängigen Eindeichungen sowie Uferverbauungen mit Buhnen, Parallel- und Deckwerken trotzdem als stark modifiziert zu bezeichnen. Die natürlichen, prägenden Strukturen dieses Sandflusses mit weiter Talanlage, Laufverzweigungen und -verlagerungen bei Hochwässern sowie flachen Wasserständen sind nachhaltig verändert.

Probenahmeflächen

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1993 - 2019