Kelheim (km 2404)

Donau bei Kelheim
Foto: UPB-Projektgruppe Trier

Einzige Probenahmefläche des deutschen Mittellaufs der Donau. Sie stellt über den Rhein-Main-Donau-Kanal einen Brückenkopf zum Rhein dar.

Kelheim ist die einzige Probenahmefläche im Gebietsausschnitt Unterhalb Altmühlmündung. Sie reicht von der Altmühlmündung in Kelheim (Strom-km 2411) bis zur Stauhaltung Bad Abbach (Strom-km 2400) und umfasst den Hauptstrom sowie mehrere Altarme und ein Hafenbecken. In diesem Bereich ist die Donau als Schifffahrtsstraße stark frequentiert. Oberirdische Einleitungen sind nicht vorhanden.

Die Brassen werden im Bereich eines Altarmauslaufes im Hauptstrom gefangen, während die Dreikantmuscheln in einem Hafenbecken exponiert sind.
Unmittelbar unterhalb der Probenahmefläche Kelheim liegt die Messstelle Bad Abbach des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU), die einen Vergleich der UPB-Daten mit gewässerphysikalischen und -chemischen Daten des Landesmessnetzes ermöglicht.

Kelheim ist die zentrale Probenahmefläche in der Donau. Durch diesen als Schiffahrtsstraße genutzten Donauabschnitt, wird der Zustand der Donau auf der Südseite des Rhein-Main-Donau-Kanals dokumentiert. Kelheim stellt diesbezüglich einen Brückenkopf zum Rhein dar.

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

2002 - 2019