Raum Schnackenburg

Naturnächster Abschnitt der Elbe

Der Gebietsausschnitt liegt im Gewässerabschnitt Mittelelbe und im Naturraum Norddeutsches Tiefland. Der Fluss fließt in nordwestliche Richtung. Das Flussbett weist ein geringes Gefälle auf.

Der Fluss schwingt im flachen Gelände des sehr breiten Tales stark. Hierdurch entstehen Flussschlingen, Altwässer, Flutrinnen und Sedimentablagerungen im Auenbereich. Die hinzu tretende Formung durch menschliche Aktivitäten, wie Hochwasserschutzdeiche, Flussbegradigungen, Buhnen und Grünland im Überflutungsbereich, verleihen der Landschaft ihren typischen Charakter. Im Auebereich der Elbe sind große, zusammenhängende Auwälder erhalten geblieben.

Im Gebietsausschnitt Schnackenburg wird die Belastungssituation der Elbe am ehemals deutsch/deutschen Grenzübergang dokumentiert.

Probenahmeflächen

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1993 - 2019