Halbinsel Fischland/Darß/Zingst

Halbinsel im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bildet zusammen mit der Darß-Zingster Boddenkette das primäre Glied der vorpommerschen Boddenausgleichsküste. Knapp 40 km Ausgleichsküste stehen knapp 16 km mit Küstenzuwachs gegenüber. Die Westküste des Darß unterliegt dem Küstenrückgang, wohingegen die Darßer Nordspitze wächst. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst beinhaltet Flachküsten, Landzungen, Strandseen, Bodden, Dünen, Wälder, Moore, Salzwiesen und Schilfgebieten und gibt damit zahlreichen Tier- und Pflanzenarten ihre Heimat. Mit ca. 40.000 Zugvögeln ist hier der größte Kranichrastplatz Mitteleuropas zu finden. Die Halbinsel umfasst ca. 15 ha, auf denen etwa 8000 Menschen leben. Gleichzeitig ist die Halbinsel eine Touristenhochburg.

Probenahmeflächen

  • Nördlichster Punkt der Halbinsel Fischland/Darß/Zingst und größtes Anlandungsgebiet in Mitteleuropa

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1992 - 2019