Hang Hochwalddistriktsteig

Buchen auf der Probenahmefläche "Hang Hochwalddistriktsteig"
Foto: UPB-Projektgruppe Trier

Frei gestellte Buchen im Bereich Hang Hochwalddistriktsteig

Die Buchen-Probenahmefläche im NP Bayerischer Wald liegt im Westen des Markungsgrabens zwischen 1120 und 1220 m Höhe in südlicher bis südöstlicher Exposition.

Die Buchen insbesondere im oberen Bereich über 1180 m, seit 2000 zunehmend auch in den tiefer liegenden geschlossenen Beständen, wurden seit den 1990er Jahren durch sukzessives Absterben der  Altfichten frei gestellt und häufig durch zusammenbrechende Fichtenkronen beschädigt. Sie sind daher sowohl den Witterungseinflüssen als auch den Immissionen stärker ausgesetzt. In der aufkommenden Naturverjüngung haben die Buchen dennoch wesentlich höhere Anteile als bisher.

Probenarten

  • Dominierender Laubbaum in Mitteleuropa mit Vorkommen auf fast allen Böden sowie bis in über 1100 m Höhe.

Analyte

Untersuchungszeitraum

1989 - 2018