Grenze Deutschland/Tschechische Republik

Erster Gebietsausschnitt  der Elbe beim Eintritt nach Deutschland

Der Gebietsausschnitt liegt im Oberlauf der Elbe und dort im Durchbruchstal durch das Elbsandsteingebirge. Die Elbe quert hier zum letzten Mal in ihrem Verlauf  ein Gebirge.  Der deutsche Oberlauf beginnt mit einem weiten Mäander und nimmt dann wieder die Fließrichtung Nordwesten ein. Das Fließgewässer hat hier noch deutlichen Mittelgebirgscharakter. Es überwiegt die Erosion gegenüber der Sedimentation. Das Gefälle nimmt allmählich ab.

Die Elbe ist in diesem Abschnitt stark begradigt und mit hartem Ausbau (Schotterpackungen) versehen. Querbauwerke oder Staustufen sind nicht vorhanden.

Im Gebietsausschnitt Grenze Deutschland/Tschechische Republik wird die Ausgangsbelastung der Elbe beim Eintritt nach Deutschland gemessen.

Probenahmeflächen

  • Erste Probenahmefläche der Elbe beim Eintritt nach Deutschland

Probenarten

Analyte

Untersuchungszeitraum

1993 - 2019