N-Alkyl-Pyrrolidone

Weit verbreitete Lösungsmittel, die als reproduktionstoxisch eingestuft sind

N-Alkyl-Pyrrolidone sind weit verbreitete Lösungsmittel. Sie werden in Europa im Maßstab von mehreren Tausend Tonnen produziert und importiert. Eine wichtige Rolle spielen sie unter anderem bei der Produktion von Polymeren, Farben und Reinigungsprodukten. Die zwei bekanntesten Vertreter N-Methyl-2-pyrrolidon und N-Ethyl-2-pyrrolidon sind als reproduktionstoxisch eingestuft.

Untergruppen

N-Methyl-2-pyrrolidon Ein vielfältiges Lösungsmittel mit reproduktionstoxischer Wirkung
N-Ethyl-2-pyrrolidon Ein vielfältiges Lösungsmittel mit reproduktionstoxischer Wirkung. Ersatzstoff von N-Methyl-2-pyrrolidon (NMP)

Probenarten

Studentenkollektive Je zur Hälfte weibliche und männliche Studenten im Alter von 20 bis 29 Jahren.

Probenahmegebiete

Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.

Untersuchungszeitraum

1991 - 2014

Weiterführende Informationen

Literaturangaben