N-Methyl-2-pyrrolidon

Methylpyrrolidon; NMP; Formel: C5H9NO; CAS-Nummer: 872-50-4
 Struktur von N-Methyl-2-pyrrolidon
Quelle: PubChem

Ein vielfältiges Lösungsmittel mit reproduktionstoxischer Wirkung

Die Summe aus Import und Produktion von N-Methyl-2-pyrrolidon (NMP) wird in Europa auf zwischen 10.000 und 100.000 Tonnen geschätzt. NMP wird unter anderem als Lösungsmittel bei der Produktion von Polymeren, Farben, Halbleiter Materialien und Batterien verwendet. Ein wichtiger Einsatzbereich ist jedoch auch als Reinigungsmittel von Plastik, Öl und Farben.
Aufgrund seiner toxischen Wirkung (nachgewiesen in Ratten nach oraler und inhalativer Einnahme) wurde NMP 2009 als reproduktionstoxisch eingestuft. Zusätzlich befindet sich NMP seit 2011 auf der Kandidaten-Liste für die Zulassung als besonders Besorgnis erregende Substanz der europäischen Chemikalienagentur (ECHA).

Untersuchte Substanzen

5-Hydroxy-N-methyl-2-pyrrolidon Oxidierter Metabolit von N-Methyl-pyrrolidon
2-Hydroxy-N-methylsuccinimid Oxidierter Metabolit von N-Methyl-pyrrolidon. Entsteht aus Oxidierung von 5-Hydroxy-N-methyl-2-pyrrolidon

Probenarten

Studentenkollektive Je zur Hälfte weibliche und männliche Studenten im Alter von 20 bis 29 Jahren.

Probenahmegebiete

Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.

Untersuchungszeitraum

1991 - 2014