Nickel in Dreikantmuscheln aus der Saar

Höhere Nickelbelastung an der Probenahmefläche Rehlingen

Filtrierende Organismen, wie Muscheln, sind sowohl über die partikelgebundene als auch über die gelöste Nickelfraktion im Wasser exponiert.
Dreikantmuscheln aus der Saar weisen relativ hohe Nickelkonzentrationen auf, wobei Muscheln von der Probenahmefläche Rehlingen meist höher belastet sind als Muscheln aus Güdingen. Rehlingen liegt  flussabwärts von den stahlverarbeitenden Betrieben in Völklingen und Dillingen und von der Einmündung der stark belasteten Rossel, so dass hier von einer höheren Nickelkonzentration im Wasser ausgegangen werden kann.

Nickel in Dreikantmuscheln von den Saarprobenahmeflächen Güdingen und Rehlingen
Abb. 1: Nickel in Dreikantmuscheln von den Saarprobenahmeflächen Güdingen und Rehlingen Vergrößert anzeigen

 

Aktualisiert am: 15.11.2019

Empfohlene Steckbriefe

Probenarten

  • Invasive, weit verbreitete Muschelart in Flüssen und Seen mit guten Indikatoreigenschaften für Gewässerbelastungen

Analyte

Probenahmegebiete