Blei-Belastung des Menschen

Die Bleikonzentrationen im Vollblut sanken nach Inkrafttreten des Benzin-Blei-Gesetzes stark; mittlerweise sind sie konstant niedrig.

Die Bleikonzentration im Vollblut der Studierenden aus Münster sank von über 70 µg/L (1981) innerhalb von 26 Jahren um ca. 83% auf Werte unterhalb von 15 µg/L (2008). In den letzten Jahren verbleibt die Bleiexposition konstant niederig: 2018 betrug die mittlere Bleikonzentration nur noch ca. 10 µg/L.
Basierend auf den Daten der Umweltprobenbank wurden die Referenzwerte zur Bleibelastung der Allgemeinbevölkerung durch die Kommission Human-Biomonitoring im Jahr 2018 angepasst: für 18-69-jährige Männer von 90 µg/L auf 40 µg/L und für 18-69-jährige Frauen von 70 µg/L  auf 30 µg/L. Diese Werte werden von den Studierenden weiterhin deutlich unterschritten. In Anbetracht des Fehlens einer Wirkschwelle und auf Grund der Einstufung der MAK-Kommission von Blei in die Kategorie 2 („als Krebs erzeugend für den Menschen anzusehen“) hat die Kommission die Human-Biomonitoring-Werte für Blei im Blut aller Personengruppen ausgesetzt.

Blei im Vollblut der Studierenden aus Münster seit 1981
Abb. 1: Blei im Vollblut der Studierenden aus Münster seit 1981 Vergrößert anzeigen
 

Ost-West Vergleich

Waren zu Beginn der Messungen im Ost-West Vergleich zwischen den Kollektiven Halle/Saale und Greifswald sowie Münster und Ulm noch geringe Unterschiede feststellbar - mit tendenziell etwas höheren Bleigehalten im Vollblut von Studierenden aus den neuen Bundesländern - so sind die Daten aller vier Standorte mittlerweile sehr ähnlich. 

Blei im Vollblut der Studierenden aller UPB-Standorte seit 1992
Abb. 2: Blei im Vollblut der Studierenden aller UPB-Standorte seit 1992 Vergrößert anzeigen
 
Aktualisiert am: 06.03.2019

 

Empfohlene Steckbriefe

Probenarten

Vollblut Ideale Matrix für die meisten Chemikalien, da es im Kontakt mit dem gesamten Organismus und im Gleichgewicht mit den Organen und Geweben steht, in denen Chemikalien gespeichert werden.

Analyte

Blei Natürlich vorkommendes toxisches Schwermetall

Probenahmegebiete

Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.