Di-n-pentylphthalat

DnPeP; Phthalsäuredi-n-pentylester; Formel: C18H26O4; CAS-Nummer: 131-18-0
Struktur von Di-n-pentylphthalat
Quelle: PubChem

Ein Phthalat, welches bald stärkerer Regulierung unterliegen könnte

Di-n-pentylphthalat (DnPeP) ist im Rahmen der europäischen Chemikaliengesetzgebung zurzeit (2017) auf der Liste der SVHC Kandidaten (substances of very high concern). Eine Einstufung als SVHC würde zu einer stärkeren Regulierung der Substanz führen.

Die Umweltprobenbank untersucht in Humanproben nicht den Ausgangsstoff DnPeP, sondern dessen Hauptabbauprodukt MnPeP.

Untersuchte Substanzen

MnPeP Mono-n-pentylphthalat ist ein primäres Abbauprodukt von DnPeP.

Probenarten

Studentenkollektive Je zur Hälfte weibliche und männliche Studenten im Alter von 20 bis 29 Jahren.

Probenahmegebiete

Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.

Untersuchungszeitraum

2007 - 2015