Hexamoll® DINCH®

1,2-Cyclohexandicarbonsäuredi-isononylester; DINCH; Formel: C26H48O4; CAS-Nummer: 166412-78-8
Struktur von Hexamoll® DINCH®
Quelle: PubChem

Wichtiger Phthalatersatzstoff

Aufgrund der verstärkten Regulierung von Phthalaten wird Hexamoll® DINCH® seit 2002 vor allem als DEHP (Di(2-ethylhexyl)phthalat) Ersatz unter anderem in Spielzeug und medizinischer Ausrüstung als Weichmacher verwendet. Aufgrund seiner ähnlichen Struktur (der aromatische Ring der Phthalate ist durch ein Cyclohexanring ersetzt) besitzt es die Verbindung ähnliche physikalische Eigenschaften zeigt jedoch bisher weitaus geringere Toxizität. Die große Nachfrage nach Phthalatalternativen führt zu einem starken Anstieg der Verwendung und Produktion von DINCH®.
 

Untersuchte Substanzen

MINCH Cyclohexan-1,2-dicarboxylate-mono-4-methyloctylester ist das primäre Abbauprodukt von DINCH® nach Abspaltung eines Esterrestes.
OH-MINCH Cyclohexan-1,2-dicarboxylat-mono-(7-hydroxy-4-methyl)octylester ist ein sekundäres Abbauprodukt von DINCH®.
oxo-MINCH Cyclohexan-1,2-dicarboxylat-mono(oxo-isononyl)ester ist ein sekundäres Abbauprodukt von DINCH®.
cx-MINCH Cyclohexan-1,2-dicarboxylat-mono-(7-carboxylat-4-methyl)heptylester ist ein sekundäres Abbauprodukt von DINCH®.

Probenarten

Studentenkollektive Je zur Hälfte weibliche und männliche Studenten im Alter von 20 bis 29 Jahren.

Probenahmegebiete

Standorte Humanproben 4 Universitätsstädte als Standorte für die Probenahme.

Untersuchungszeitraum

1999 - 2012