Untersuchung von Proben der Umweltprobenbank des Bundes (UPB) und Niederschlagswasser auf Perchlorat

2014, Berichte

Schulz, Volker
Jena: FOOD GmbH Jena Analytik-Consulting, 2014. - 28, Projektnummer (31 382)

Kurzfassung

Das Anion Perchlorat wurde in 10 Pflanzenproben, 9 Bodenproben und 24 Regenwasserproben analysiert.
Bei den jeweils 5 Laubblatt- und Nadelbaumtriebproben sowie den Bodenproben handelt es sich um kryokonserviertes Archivmaterial der Umweltprobenbank des Bundes (UPB). Die Probenahme der Böden erfolgte im Jahr 2010, die Bäume wurden in den Jahren 2011-2013 beprobt. Das Niederschlagswasser wurde vom UBA-Luftmessnetz im Zeitraum Anfang September bis Mitte November 2013 gesammelt.
Die Analytik des Perchlorats erfolgte mit Hochleistungs-Flüssigchromatographie, gekoppelt mit einem Triple Massenspektrometer (HPLC-MS/MS). Die Gehalte an Perchlorat liegen bei den Niederschlagswässern unterhalb der Bestimmungsgrenze von 0,1 µg/l, bei den Böden zwischen 0,1 und 1,0 µg/kg Originalsubstanz (Mittelwert 0,4 µg/kg) und bei den Pflanzenproben im Bereich von 0,8 und 12 µg/kg Originalsubstanz (Mittelwert 4,4 µg/kg).

Abschlussbericht