Weichmacherbelastung der Menschen in Deutschland: Aktuelle Daten (1988 bis 2015) online verfügbar

Erstellt am 31. August 2017

Die Ergebnisse der aktuellen Untersuchung von Abbauprodukten von Phthalat-Weichmachern in Urinproben der Umweltprobenbank sind veröffentlicht und können recherchiert werden.

Mit der aktuellen Studie wurde die bisherige Trendbetrachtung der Umweltprobenbank (UPB) bis 2015 fortgesetzt. Sie umfasst nun 28 Jahre und stellt damit die weltweit längste Zeitreihe mit Human-Biomonitoring-Daten zur menschlichen Belastung mit Phthalat-Weichmachern dar.

In 24 h-Urinproben von jungen Erwachsenen wurden unter anderem Abbauprodukte folgender Phthalate gemessen:

Die Daten belegen, dass die Belastung der Bevölkerung mit einigen Weichmachern (z.B. DEHP) weiter deutlich abgenommen hat. Für andere Verbindungen (z.B. DiNP) sind die Konzentrationen in den letzten Jahren nur schwach zurückgegangen.

Die Daten zur Phthalat-Belastung können recherchiert werden.

Gehe zur Datenrecherche | Zur Veröffentlichung | Zur Ergebnis-Kurzdarstellung

Tipp zur Datenrecherche: Aus der anschließenden tabellarischen Ansicht der Daten können Sie sich die Daten auch als Diagramme anzeigen lassen. Standardmäßig werden Balkendiagramme dargestellt. Im Fall der Phthalate sind auch Linien-, Box-Whisker- und Stapelbalkendiagramme sinnvolle Darstellungen. Wählen Sie dazu in der Liste "Wo sinnvoll, anzeigen als" den gewünschten Diagrammtyp aus und klicken Sie anschließend auf "Anzeigen". Zum Beispiel zeigen Ihnen „Stapelbalkendiagramme“ die Summendarstellung der jeweiligen spezifischen Abbauprodukte der einzelnen Phthalate.