Neu eingetroffen: Erste Ergebnisse zur Schadstoffbelastung der Probenarten 2010

Erstellt am 3. März 2011

Analysen zur Schadstoffbelastung von Aalmuttern, Eiern der Silbermöwe, Fichten und Kiefern,  Brassen und der Studentenkollektive des Probenahmejahres 2010 liegen vor und sind recherchierbar.

Bereits abgeschlossen sind die Analysen für die in 2010 untersuchten Studentenkollektive sowie für Fichten und Kiefern.

Aus dem Bereich der marinen und limnischen Probenarten liegen Untersuchungsergebnisse zu Chlorkohlenwasserstoffen in Muskulaturen von Aalmuttern und Brassen sowie in Eiern von Silbermöwen vor.

Neben den Ergebnissen der chemischen Analysen sind auch anamnestische bzw. biometrische Kenngrößen verfügbar: