Die Umweltprobenbank am 20.06.2010 im Fernsehen

Erstellt am 17. Juni 2010

Am 20.06. wird  PLANETOPIA - das Wissensmagazin einen Beitrag zum Humanteil der Umweltprobenbank senden.

Das kälteste Archiv der Welt – Forschung bei minus 80 Grad

In der Humanprobenbank in Münster ist es eisig kalt. Die enormen Minusgrade sind nötig, denn sie bewahren einen ganz besonderen Schatz vor dem Verfall.  Die Kostbarkeiten der Humanprobenbank stammen vom Menschen – seit Jahrzehnten werden hier Haare, Blut, Urin und Speichel konserviert. Mit jedem Jahr werden die Proben wertvoller, denn sie sind ein Spiegel der Vergangenheit. Forscher vergleichen alte Proben mit denen von heute, und können so fest stellen, wie sich Umweltgifte verändert haben.
PLANETOPIA begleitet einen Forscher beim Einsammeln einer Probe und bei seinem eisigen Gang in die Kältekammer.
(Quelle: SAT.1 Pressetext zur Sendung)

Sendung: SAT.1 PLANETOPIA - das Wissenmagazin
Sendetermin: 20.06.2010, 22:45 Uhr

Zum Beitrag: Begleittext und Video